fbpx Skip to main content

Mein Tempo » Hochsensible Frauen » Deine Leber und der Frühling – Warum gerade hochsensible Frauen ihre Leberenergie pflegen sollten!

Deine Leber und der Frühling – Warum gerade hochsensible Frauen ihre Leberenergie pflegen sollten!

Leber Frühling hochsensible Frauen

Deine Leber und der Frühling – Warum Du als hochsensible Frau gerade jetzt Deine Leberenergie pflegen sollst!

Der Frühling wird in der TCM dem Holzelement zugeschrieben.
Alles wächst, alles bewegt sich und beginnt wieder zu leben.
Es ist die Zeit des aufstrebenden YANG! Der Winterschlaf- und damit die Zeit des größten YIN – neigt sich dem Ende zu und überall herrscht aufstrebende Aktivität und Dynamik.

Im Innen wie im Außen.

Im letzten Blogbeitrag habe ich Dir 3 Gründe genannt, warum der Frühling gerade für Dich als hochsensible Frau oftmals auch anstrengend sein kann.
Heute widme ich mich jenem inneren Organ, das einen entscheidenden Teil dazu beiträgt, wie flexibel und geschmeidig Du mit Veränderungen umgehst und wie sehr Dich diese fordern und anstrengen oder beflügeln. Sei es nun der Wechsel der Jahreszeiten oder auch Veränderungen an sich. Ein Thema, das ja gerade uns hochsensible Frauen immer mal wieder vor Herausforderungen stellt.

Heute geht es um Deine Leber!

Deine Zustand Deiner Leberenergie trägt entscheidend dazu bei, wie gut Dein Menstruationszyklus, Deine Verdauung und auch Deine Emotionen in Balance sind.

In unserer westlichen Leistungsgesellschaft ist es nicht verwunderlich, dass die meisten von uns eher mit Imbalancen diesbezüglich zu kämpfen haben. Die Leber reagiert sehr empfindlich auf Druck jeglicher Art. Auch dieses Thema kennst Du als hochsensible Frau wahrscheinlich sehr gut.

In der TCM wird die Leber außerdem als unser “Körpergedächtnis” angesehen. Alles, was Du in diesem (oder einem vorigen – je nach Weltanschauung) Leben erlebt und aufgenommen hast, ist darin gespeichert. Die Funktion des Körpergedächtnisses zeigt sich vor allem in Träumen, oftmals in der Neigung zu Albträumen oder sehr intensiven Träumen. Das “Körpergedächtnis” hat eine starke Verbindung zu Deinem Unterbewusstsein.

“Diese Vorstellung stammt aus dem Schamanismus, dem Ursprung der Traditionellen Chinesischen Medizin.” (Dr. Georg Weidinger)

Wenn wir nicht “Im Fluss sind”, alle unsere gespeicherten Erfahrungen irgendwo stagnieren und uns blockieren, dann können wir unser Potential nicht hierher auf die Erde bringen. Auch das kennen viele hochsensible Frauen nur zu gut – viele frühe Erfahrungen und Prägungen sind im Körper abgespeichert, blockieren uns und hindern uns am Vorwärtskommen. Dazu zählen zum Beispiel viele Muster aus unserer Kindheit. Das, was wir gelernt haben, wie wir sein sollen, was wir nicht tun sollen, wo wir uns anpassen sollen und so weiter.
Alles, was wir gespeichert haben, aber nicht wirklich unsere Veranlagung und unsere Fähigkeiten hervorholt, zeigt sich in verschiedensten Symptomen des Körpers und der Seele:

  • PMS (zb Brustspannen, häufiges Räuspern und Seufzen, depressive Verstimmungen)
  • Unregelmäßige Menstruation mit der Tendenz zu Schmerzen
  • Verstopfung, auch abwechselnd mit Durchfall
  • Blähungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Anspannung im Leberbereich, rechts unter dem Rippenbogen
  • Reizbarkeit, Gefühlsausbrüche
  • kalte Hände und Füße
  • vermehrte Abgeschlagenheit und Müdigkeit

Ist die Leber nicht im Fluss, ist es unser Leben ebenso wenig. Wir wissen nicht, wo wir eigentlich hin wollen, haben unzählige Visionen, können aber nicht aktiv werden und diese in unser Leben holen.

Und genau hier besteht der vorhin erwähnte Zusammenhang zum Frühling!

Im Frühling entsteht neues Leben. Altes, Verbrauchtes wird transformiert und darf sich neu entfalten. Alles strebt nach oben, ist biegsam, beweglich und im Fluss des Lebens.

Wenn unsere Leberenergie stagniert, dann fällt es uns oft schwer, die Tage des Frühlings so richtig aus vollem Herzen zu genießen. Es herrscht eine gefühlte Imbalance zwischen unserem Inneren (der blockierten Leberenergie) und dem Äußeren (dem aufstrebenden Frühling).

“Deine Leber ist ein sehr guter Lehrmeister auf dem Weg in Deine Kraft und dabei Dein Potential hierher auf die Erde zu bringen!”

So bringst Du Deine Leberenergie zum Fließen:

  • Regelmäßige, sanfte Bewegung, wie leichtes Laufen, Radfahren oder schnell gehen. Ich praktiziere auch gerne regelmäßig Yoga, habe aber die Erfahrung gemacht, dass es bei Leberstagnation besser ist, eine Bewegung auszuführen, die “nach vorne” geht, eine Bewegung, die gefühlt “weiter geht” und Körper und Seele “voranbringt”.
  • Unerlässlich für den freien Fluss der Leber ist es, Deine Emotionen zu beachten und die dahinterliegende Themen wahrzunehmen. Was blockiert Dich? Was macht Dich immer wieder wütend? Wo hast Du das Gefühl einfach nicht weiter zu kommen?
  • Die Leber beherbergt Deine Kreativität, Deinen Selbstausdruck. Suche Dir eine Tätigkeit wie Schreiben, Malen, Basteln, Zeichnen, die es Dir ermöglicht, Dein Inneres “zum Fließen” zu bringen.
  • Um die Leber in Fluss zu bringen, ist der saure Geschmack wertvoll. Heißes Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft vor allem am Morgen und auch über den Tag verteilt trinken, hilft dem Leberfluss und der Verdauung.
  • Auch den Genuss von weißem Zucker zu reduzieren, kann dazu beitragen, dass sich Stagnationen lösen.
  • Regelmäßige Mahlzeiten, vor allem warme und gekochte Nahrung, sowie die Reduktion von zu viel Rohkost und Kaltem, tragen entscheidend dazu bei, die Leberstagnationen und Blockaden zu lösen.
  • Um Dein Leber QI (steht in der TCM für “Energiefluss”) zu unterstützen, empfehle ich hochsensiblen Frauen sehr gerne Blütentees wie Orangenblüte, Rosenblüte oder Lindenblüte, da gerade die sehr ätherische Blütenessenz Dein hochsensibles System gut unterstützen kann.

Ganz wichtig bei allem, was Du tust, ist, dass Du unbedingt jede Form von Druck (Stress, Leistungsdruck, zu starres Befolgen von “Regeln”) vermeidest. Bei Druck reagiert die Leber mit Widerstand, Wut, Aggression, Unwohlsein… .

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du die Dynamik des Frühlings nutzen kannst, um Dein Leben (und Deine Leber) zum Fließen zu bringen!

Bitte beachte, dass meine Ausführungen nur einen sehr kleinen Teil eines sehr komplexen Themas wiedergeben. Gerne unterstütze ich Dich natürlich auch individuell dabei, Deine Leberenergie zu befreien!

Meine 5 besten Tipps aus der TCM für Deine hochsensible Frauenkraft erhältst Du hier!

TCM Hochsensibilität

5 Tipps aus der TCM für Deine hochsensible Frauenkraft

In diesem Beitrag erfährst Du außerdem 3 Gründe, warum der Frühling gerade Dich als hochsensible Frau fordern kann!

Kommentar hinterlassen

Mein Tempo Logo

Melde Dich zur "Liebevollen Post mit ❤️" an und erhalte kostenlos 10 Tipps für Deinen hochsensiblen Körper!

Bereiche

Bitte bestätige deine Anmeldung in der E-Mail die ich dir gerade geschickt habe.

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0